Trans­krip­tio­nen der Wal­zen­auf­nah­men aus Pe­ru

Gruppe von Musikerinnen, ohne Daten - Grupo de músicos femininos, sin fechas´ (Foto von Hans Hinrich Brüning, Ausschnitt) In: Raddatz, Corinna (Hrsg.): Fotodokumente aus Nordperu von Hans Heinrich Brüning (1848-1928), Selbstverlag des Hamburgischen Museums für Völkerkunde mit Unterstützung der Kulturabteilung des Auswärtigen Amtes, Bonn, Hamburg 1990, S. 63

Am Mon­tag, den 5. Mai 1924 bau­te der In­ge­nieur und Kul­tur­wis­sen­schaft­ler Hans Hin­rich Brü­ning im be­schau­li­chen Kü­sten­ort Lam­ba­ye­que, im Nor­den Pe­rus, vor dem Flö­ti­sten Jo­sé Al­bí­te­res Le­ón ei­nen Pho­no­gra­phen auf. Of­fen­sicht­lich war der in der Gegend be­kann­te und be­lieb­te „Don En­ri­que“, so nann­ten ihn die Ein­hei­mi­schen, auch als Ton­tech­ni­ker be­gabt. Er spann­te die Fe­der des Mo­tors mit ei­ner Kur­bel, in­stal­lier­te die be­weg­li­che Ton­na­del, den Schall­trich­ter und ei­ne un­be­spiel­te Wachs­walze. Dann gab er dem In­ter­pre­ten das Ein­satz­zei­chen. Jo­sé Al­bí­te­res durf­te sich nicht ver­spie­len, denn es gab kei­ne Mög­lich­kei­ten, die Auf­nah­men im Nach­hi­nein zu kor­ri­gie­ren. Doch al­les ver­lief gut und in kur­zer Zeit hat­ten sie vier Wachs­wal­zen be­spielt.

Für das Stück auf der Wal­ze mit der Num­mer 15 exi­stiert die No­tiz „Flau­ta dob­le (sin tí­tu­lo)“, auf Deutsch „Dop­pel­flö­te (oh­ne Ti­tel)“. „Me­lo­dien wie die­se“, schrieb Brü­ning, sei­en „be­son­ders in den ber­gi­gen Re­gi­on­en Pe­rus be­kannt“. Das Stück äh­nelt der er­sten Auf­nahme auf der Wal­ze 14 „Soy co­mo las pa­lo­mas“, das im er­sten Band die­ser Rei­he er­schie­nen ist. Zwar än­dern sich Rhyth­mus und Tem­po, a­ber der Ton­vor­rat und die Me­lo­die­ver­läu­fe stim­men weit­ge­hend ü­ber­ein. Es han­delt sich um In­stru­men­tal­ver­si­o­nen ty­pisch pe­ru­a­ni­scher Volks­lie­der, die „Ya­ra­hui“ o­der auch „Ya­ra­ví“ ge­nannt wer­den. „Soy co­mo las pa­lo­mas“ ist im Stil ei­nes Tri­ste und „Flau­ta dob­le (sin tí­tu­lo)“ im Stil ei­ner Ma­ri­ne­ra kom­po­niert. Bei­de Stü­cke sind nicht da­für ge­dacht spi­ri­tu­el­len Ri­tu­a­len zu die­nen, son­dern drü­cken im­pul­siv in­di­vi­du­el­le Ge­füh­le aus.

Am 7. Ok­to­ber 1898 schrieb der Kul­tur­for­scher Hans Hein­rich Brü­ning auf der Rück­fahrt in sei­ne Wahl­hei­mat Pe­ru an Bord des Dam­pfers A­ma­so in ei­nem Brief an sei­nen Bru­der Chri­sti­an: „Ein Hände­druck und ein auf Wie­der­sehn und hi­naus in die Welt!“ Ein Satz, der den Ti­tel des spä­ter auf­ge­nom­me­nen Lie­des „Ya me voy a tie­rras le­ja­nas“ in Er­in­ne­rung ruft. Es ist ein in der pe­ru­a­ni­schen Volks­mu­sik ty­pi­sches Ya­ra­vi, auch Ya­ra­hui ge­nannt, das selbst heuvte noch un­ter dem Ti­tel „La des­pe­di­da“, na­tür­li­cher­wei­se mit ei­ni­gen mu­si­ka­li­schen Ver­än­de­run­gen, be­kannt ist.

Das har­mo­ni­sche Grund­ge­rüst der von Jo­sé Al­bí­te­res ge­spiel­ten Stü­cke be­steht aus den Ak­kor­den D-Moll und F-Dur. Deut­lich zu spü­ren ist hier der Ein­fluss eu­ro­pä­ischer Mu­sik in der do­mi­nie­ren­den Ton­art D-Moll. An­zu­neh­men ist, dass diese Stim­mung auf die der fran­zö­si­schen Ba­rock­lau­te zu­rück­geht. De­ren Sai­ten wa­ren nach der „neu­fran­zö­si­schen“ Stim­mung oder auch „D-Moll-Stim­mung“ ge­stimmt, ein D-Moll Ak­kord konn­te so sehr leicht auf lee­ren Sai­te ge­spielt und Lie­der oh­ne viel zu üben be­glei­tet wer­den. So­­wohl christ­liche In­va­so­ren als auch die an­säs­si­gen In­di­os konn­ten so ih­re Ge­füh­le un­kom­pli­ziert zum Aus­druck brin­gen.

Buchcover

Walzenaufnahmen (Band 1)

Yo soy como las palomas

⸰ Einband: Booklet
⸰ Laminierung: matt
⸰ Format: DIN A4
⸰ Erscheinungstermin: 14.11.2018
⸰ Lieferstatus: verfügbar
⸰ Seitenzahl: 12 Seiten
⸰ ISBN: 978-3-7481-1003-3

⸰ Heft: 12,00 € (D)
⸰ E-Book: 9,49 € (D)

Beispielseiten aus den Notenheften `Walzenaufnahmen´

Beispielseiten aus den Notenheften `Walzenaufnahmen´


Transkription der Flötenstimme (PDF)

„Yo soy como las palomas” auf YouTube!

Buchcover

Walzenaufnahmen (Band 2)

Flauta doble (sin titulo)

⸰ Einband: Booklet
⸰ Laminierung: matt
⸰ Format: DIN A4
⸰ Erscheinungstermin: 15.11.2018
⸰ Lieferstatus: verfügbar
⸰ Seitenzahl: 12 Seiten
⸰ ISBN: 978-3-7481-1010-1

⸰ Heft: 12,00 € (D)
⸰ E-Book: 9,49 € (D)

Beispielseiten aus den Notenheften `Walzenaufnahmen´

Beispielseiten aus den Notenheften `Walzenaufnahmen´


Transkription der Flötenstimme (PDF)

Brüninghof 3 - eigenes Foto Brüninghof 3 - eigenes Foto
Brüninghof 3 - eigenes Foto Brüninghof 3 - eigenes Foto

Alle Notenhefte auseinandergeklappt und nebeneinander gelegt ergeben ein schönes Poster mit einer Ansicht der Ostseite des ältesten Gebäudes auf dem Brüninghof. Die Kate diente zuerst als Bauernhaus und zuletzt als Miethaus. Zur Zeit der Geburt von Hans Hinrich Brüning, am 20. August 1848, war es das Altenteilhaus seiner Großeltern.

Buchcover

Walzenaufnahmen (Band 3)

Ya me voy a tierras lejanas

⸰ Einband: Booklet
⸰ Laminierung: matt
⸰ Format: DIN A4
⸰ Erscheinungstermin: 15.02.2019
⸰ Lieferstatus: verfügbar
⸰ Seitenzahl: 20 Seiten
⸰ ISBN: 978-3-7481-0831-3

⸰ Heft: 14,00 € (D)
⸰ E-Book: 10,99 € (D)

Beispielseiten aus den Notenheften `Walzenaufnahmen´

Beispielseiten aus den Notenheften `Walzenaufnahmen´


Transkription der Flötenstimme und Beispielseite der Gitarrenstimme (PDF)

Eine Aufnahme von „Ya me voy a tierras lejanas” auf YouTube!

Buchcover

Walzenaufnahmen (Band 4)

Un voluntario que se va a las filas del ejército

⸰ Einband: Booklet
⸰ Laminierung: matt
⸰ Format: DIN A4
⸰ Erscheinungstermin: 15.11.2018
⸰ Lieferstatus: verfügbar
⸰ Seitenzahl: 12 Seiten
⸰ ISBN: 978-3-7481-1012-5

⸰ Heft: 12,00 € (D)
⸰ E-Book: 9,49 € (D)

Beispielseiten aus den Notenheften `Walzenaufnahmen´

Beispielseiten aus den Notenheften `Walzenaufnahmen´


Einleitung und Gitarrenstimme (PDF)

„Ya me voy a tierras lejanas” auf YouTube!